Dr.Jazz Historie - DrJazz

DR. JAZZ
Dixieland aus dem Remstal
Direkt zum Seiteninhalt

Dr.Jazz Historie

DIE BAND

Die Geschichte von Dr.Jazz

Von den Anfängen bis heute.......

In den Sechzigern : Big Rarity Jazzband

Es muss irgendwann Anfang der 60-er gewesen sein, dass 2 Geradstettener Schulbuben die Idee hatten, eine Jazzband zu gründen.

Da einer von beiden kurz zuvor in England als Austauschschüler war und seinem Vater eine Flasche Whisky der Marke Big Rarity mitgebracht hatte, war auch schnell ein Name gefunden, bevor bedeutende musikalische Leistungen vollbracht worden waren : die Big Rarity Jazzband war gegründet und bestand vorerst mal aus Klaus Woitaschek und Jörg Rüger.

Nach verschiedenen Kontakten mit anderen Jazzbegeisterten fand man im Kreis um den Plüderhausener Jazzkeller im Hause Dr. Häussermann bald Mitstreiter, so dass sich die erste Big Rarity Jazzband formieren konnte. Dabei waren mit

Klaus Woitaschek Trompete
Uwe Jeske Klarinette
Manfred Müller Posaune
Jörg Rüger Piano
Manfred Schwarzmaier Banjo

Musiker, die z.T. bis heute der Band treu geblieben sind. Andere Mitstreiter wie Franz Daiss, Wolfgang Schmid u.a. haben die Band frühzeitig, meist aus beruflichern Gründen wieder verlassen, haben aber den Kontakt zu den alten Kameraden nie ganz verloren, auch wenn sie wie in zwei Fällen in Schweden (Franz Daiss) oder Dänemark (Klaus Cello Bubeck) gelandet sind. Andere waren am Revival beteiligt (s.u.), haben dann aber aus verschiedenen Gründen die Band wieder verlassen.

Die Band trat damals wie auch heute vorwiegend im Raum Remstal und näherer Umgebung auf, gelegentliche Ausflüge ins Wental, nach Tübingen oder Zürich oder sonst wohin waren eher eine Besonderheit.


In den Siebzigern : Ende



Da die meisten der Bandmitglieder sich im aktuellen Alter beruflich und privat positionieren mussten, verlief sich die Band in den Siebziger Jahren. Mancher blieb aber dem Jazz oder der Musik als solcher treu.
So z.B. Blacky, der immer in irgendeiner Band mitspielte.

In den Achtzigern : Fand garnichts statt

In den Neunzigern : Neuanfang

Anlässlich seines 50. Geburtstages wünschte sich Dr. Thomas Häussermann, in dessen Jazzkeller in Plüderhausen die Band viele Jahre ihren Stammsitz hatte, einen neuen Auftritt nach vielen Jahren. Die Band wurde zusammen gesucht und trat tatsächlich fast in alter Besetzung zu diesem Datum mit einem kleinen Programm auf.


Dies war die Initialzündung zu einem Band- Revival im Jahre 1997. Man traf sich wieder, um Dixieland zu machen in unterschiedlicher Besetzung, aus der sich dann schließlich ein Stamm ergab, der weitgehend mit der alten Big Rarity Jazzband übereinstimmte: Klaus Woitaschek, Uwe Jeske, Manfred Müller und Manfred Schwarzmaier.

Peter Schiller stieß frühzeitig als Banjoist hinzu, Karl Angele gesellte sich mit seiner Tuba im Jahr 2000 zur Gruppe und der Drummer Theo Bachteler folgte im Jahr 2006.

Im Sommer 2006 hatte der ehemalige Bandarrangeur und Klavierspieler Jörg Rüger angesichts des drohenden Rentnerdaseins die Idee wieder als Arrangeur, musikalischer Leiter, Saxophonist und Pianist einzusteigen, so dass die Band in ihrer ursprünglichen Idealbesetzung endgültig wieder auferstanden ist.

Um sich auch nach außen neu zu darzustellen, wurde ein neuer Name kreiert, deswegen :

ab 2008: Dr. Jazz, Dixieland aus dem Remstal

Schließlich ergaben sich im Laufe der Jahre aus verschiedenen Gründen Änderungen in der Besetzung.
Da Uwe Jeske 2010 wegen beruflicher Überlastung aus der Band ausschied, musste ein neuer Klarinettist gesucht werden. Karl Angele fand diesen auch rasch in Hartmut Götz, einem Jazzer der ersten Stunde und 1. Klarinettisten des Musikvereins Harmonie in Geradstetten, der sich nicht als Ersatz sondern als Bereicherung nahtlos in die Band einfügte.

In gleicher Weise ersetzte 2012 aus gesundheitlichen Gründen Hartmut Riess den bisherigen Posaunisten Manfred Müller.

Anfang 2013 trat Dr.Günther Paucker, studierter Musiker der Musikhochschule Stuttgart für den bisherigen Trompeter Klaus Woitaschek in die Band ein. Da Günther davor selbst eine Dixielandband geleitet hatte, hat er nicht nur die Frontline der Band bereichert sondern ist auch bei der Bandarbeit ein wichtiger und kompetenter Partner.

Leider hat uns im Jahr 2013 ein Freund und Mitjazzer nach kurzer, aber schwerer Krankheit verlassen. Wir haben unseren Banjoisten Peter Schiller zu Grabe getragen.

Im Jahr 2015 hat schließlich unser bisheriger Schlagzeuger, Sänger und Moderator Theo Bachteler nach vielen Jahren fröhlichen, gemeinsamen Jazzens die Band auf eigenen Wunsch verlassen.

Wir haben das sehr bedauert, sind aber nach einem kurzen Intermezzo mit dem bekannten Schlagzeuger Hans Madlinger fündig geworden. Wir konnten Eike Neubauer, der als Jazz- und JazzRock-Schlagzeuger seit den 80-er Jahren national und international unterwegs war, dafür gewinnen, für Dr.Jazz sein Besteck zu schwingen. Details über sein weitgreifendes Drummer-Dasein sowie verschiedene Weblinks kann man unter /Leute/Eike Neubauer nachlesen.  Mit Eike schloß sich damit ein Kreis, denn schon sein Vater Funky Neubauer spielte in den 70-er Jahren häufig in der damaligen Big Rarity Jazzband Trompete und Flügelhorn.
Leider war damit das Besetzungskarussell noch nicht zum Stillstand gekommen. Im Jahr 2018 verliessen die Band Hartmut Riess und Manfred Schwarzmaier aus verschiedenen Gründen.

Seither arbeitet die Band mit einer Stammbesetzung aus Günther Paucker, Hartmut Götz, Jörg Rüger, Karl Angele und Eike Neubauer. Sie ergänzt sich je nach Anlass und Verfügbarkeit aus dem grossen Fundus an guten Jazzern und Musikenthusiasten, die es in unserem Grossraum gibt.

Zu nennen sind da vor allem unsere Freunde aus der Heilbronner Szene Fritz Resech (Posaune) und Abu Schäfer (Banjo), mit denen wir schon häufig super Auftritte hatten. Anlässlich des Hochtemperaturauftritts der Band im Schorndorfer Stadtbiergarten sehen Sie die Band wie beschrieben auf den Photos.


Momentaufnahmen Stadtbiergarten Schorndorf am 30.06.2019 bei 38° Celcius

Kontakt: kontakt@dr-jazz.com
Hartmut Götz, 91207 Lauf, Simonshoferstr. 47, Tel. 09123 8098292
Dr.Günther Paucker, 71384 Weinstadt, Weinsteige 10, Tel. 07151 65291
Zurück zum Seiteninhalt